Geprüfte /r Fußpfleger/in      Fachfußpfleger/in ) 

      (  medizinische Fußpflege im nicht heilkundlichen Bereich ) 

Intensiv-Ausbildungen  Ihr schneller Weg in die Selbständigkeit !    

 Die Aufgabe eines Fußpflegers besteht darin, die Funktionstüchtigkeitder Füße und Beine zu erhalten. Grundlegende Kenntnisse über die Anatomie des Fußes ,Aufbau und Funktionen der Haut sind Voraussetzung für die Arbeit am Fuß eines Menschen.

Die Pflege der Haut und Nägel, Hühneraugenentfernung, Behandlung von schmerzhaft eingewachsenen Nagelecken, Entfernung von übermäßigen,unschönen Verhornungen und Schwielen  gehört zum Aufgabengebiet der Fußpfleger.

Immer mehr alte und kranke Menschen benötigen die Hilfe eines kompetenten Fußpflegers. Aus diesem Grund befasst sich unsere Ausbildung auch mit dem Thema „Der diabetische Fuß“.

 Weiterhin werden im medizinischen Teil des Unterrichts  alle für die Fußpflege relevanten Krankheitsbilder besprochen. (z.B. Pilzerkrankungen,Verhornungsstörungen, Hauterkrankungen, Diabetes mellitus , Gicht, Arthrose,Gefäßerkrankungen u.a.)

Ebenso werden Kenntnisse über hygienische Maßnahmen am Arbeitsplatz und bei Ausübung der Fußpflege vermittelt.

Der Beruf hat in den letzten Jahren eine Wandlung erfahren. Das etwas„verstaubte“ Image der med. Fußpflege ist verschwunden, denn heute nehmen auch immer mehr junge Menschen eine sogenannte Wellness- Fußpflege in Anspruch. Daher sollte ein Fußpfleger auch in der Lage sein eine wohltuendeMassage durchzuführen und die Fußnägel  dekorativ zu verschönern (Lacktechniken)  . All`dies vermitteln wir unseren Schülern in den Fußpflegekursen.

Die Ausbildung endet  mit einer schriftlichen und praktischen Abschlussprüfung ( unter ärztlicher  Aufsicht). Nach bestandener Prüfung wird die Berufsurkunde vergeben. Sie berechtigt zur selbständigen Ausübung des Berufes des /der geprüften Fußpfleger /in . Die Tätigkeit kann ambulant (Mobile Fußpflege) ausgeübt werden oder stationär als Fachpraxis für Fußpflege.

Laut BGH-Urteil vom 24.09.13 AZ IZR/219/12 ist die Bezeichnung der Tätigkeit  "med. Fußpflege " erlaubt.

Die Berufsbezeichnung "Med. Fußpfleger/ In " ist nicht gestattet

 Ausbildungstermine:

  vom 21.November  bis 08.bis November .2017 

Unterrichtszeiten: Di.Do.und Fr. von 17.00 bis 20.00 Uhr

Ausbildungskosten 

 € 1.250,- zuzüglich Prüfungsgebühren € 150,- 

( Ratenzahlung kann vereinbart werden)

Bei Zahlung des Gesamtbetrages bei Anmeldung erhalten Sie einen Bonus von €  200,-

Während der Ausbildung stellen wir unseren Teilnehmern alle Instrumente,Arbeitsmaterialien und Fußpflegegeräte kostenlos zur Verfügung.

Fordern Sie unsere  Info-Mappe an oder vereinbaren Sie einen Termin für ein Beratungsgespräch .

 Ich bedanke mich für die freundliche Empfehlung einer  ehemaligen Schülerin und inzwischen sehr erfolgreichen Kollegin ! 

Klicken Sie auf  http://www.seminar-nageldesign.de/weiterbildung-fuss.htm  

Hier bekommen Sie einen Einblick in die Ausbildung